Füllstandsüberwachung

TAMO

per Funkübertragung

tamo_anwendung

Die Lösung zur schnurlosen Füllstandsüberwachung von Gastanks per GSM-Mobilfunk. Auf der Empfängerseite wird das TAMO mit dem DataCenter betrieben. Die Füllstandsmeldungen per SMS werden vom DataCenter empfangen, archiviert und auf einer gesicherten, passwortgeschützten Internetseite dargestellt. Alarmierungen und viele weitere Funktionen bis hin zu statistischen Auswertungen können über das DataCenter organisiert werden. Die Füllstände können mobil über die Smartphone-App “TaMo” überwacht werden.

Funktionsmerkmale

  • interne Selbstüberwachungsfunktionen (GSM-Pegel, Batteriespannung)
  • Sabotagesicherung durch Magnetfelderkennung
  • interne, selbsteinstellende Echtzeituhr
  • optische Füllstandskontrolle während der Betankung

Füllstandsüberwachung kinderleicht und wirtschaftlich

  • Höchste Übertragungsicherheit durch SMS-Übertragung
  • Hohe Installationssicherheit und geringe Installationskosten durch direkte Installation auf dem Tank ohne jegliche Verkabelung. Mit zusätzlicher Tankerkennung und einem taghellen, kontrastreichen LED-Display
  • Batteriebetrieb: Bei wöchentlicher Routinemeldung und Alarmierung Batterielebensdauer bis zu 5 Jahren
  • Parametrierung vor Ort wegen automatischer Konfiguration des Systems nicht notwendig
  • Komplette Lösung: Internetbasiertes Datacenter mit Schnittstelle zu Logistik-/Billing-Systemen

Meldung / Alarm

  • bei Grenzwertüber- oder unterschreitung
  • bei definierter Füllstandsdifferenz
  • wöchentlicher Routineruf (täglich zusätzlich konfigurierbar)

Technische Daten

    tamo_iphone
  • Funktion: Inhaltsüberwachnung Gastank
  • Gehäuseform: Ex-Zone 1 / Ex-Zone 2 zugelassen
  • Abmessungen: 85 × 85 × 55 mm (L × B × H)
  • Gewicht: 800 g
  • Befestigung: Tankmontage
  • Temperaturbereich: -20°C bis +50°C
  • Spannungsversorgung: Lithiumbatterie 3,6V, Ruhe: ca. 0,04 mA (max 0,2 mA), Aktiv: ca. 30 mA, Senden: max. 250 mA
  • Modem: integriertes Quadband GSM-Modem

RCT Watchmaster

per Funkübertragung

Kontrollieren Sie den Inhalt Ihres Tanks komfortabel per Funk, z. B. auf einer Anzeige im Wohnbereich oder Büro. Ein batteriebetriebener Sender erfasst den Tankinhalt und übermittelt ihn regelmäßig an einen oder mehrere Empfänger .Die Messung erfolgt berührungslos mittels Hallsensoren (Magnetfeld) und ist geeignet für ober- und unterirdische Flüssiggas Tanks.

visual_rct1

Das RCT System

  • Sicher – Überwachung rund um die Uhr an jedem Ort – stromunabhängig
  • Einfach – Funktioniert per Funk oder SMS – keine Verkabelung
  • Flexibel – Alle Sende- und Empfangsmodule sind individuell kombinierbar
  • Kostengünstig – Eine Technologie, vielfältige Einsatzmöglichkeiten durch unterschiedliche Sensorik
  • Effizient – Wählen Sie aus einer Vielzahl von Modulen genau den Service, den Sie wirklich brauchen oder wollen

Vielfältige Empfangs- und Auswertemöglichkeiten

visual_rct2Sie haben die Wahl, wo und wie Sie informiert werden wollen. Mittels einer Funkanzeige lassen sich die Messdaten lokal (bis 500m) kontrollieren. Sind Sie selten vor Ort lassen Sie sich die Füllstandsinformationen oder Warnmeldungen einfach per SMS auf Ihr Mobiltelefon übermitteln. Oder möchten Sie Ihren Verbrauch gern auf dem PC erfassen?

Durch das rechtzeitige Wissen über das Leerwerden des Tanks haben Sie die Möglichkeit, Preise zu vergleichen und günstige Angebote für die Nachbestellung abzupassen.

Meldung / Alarm

Bei Minimalfüllständen unter 20 %, Leerwerden der Senderbatterie oder Unterbrechung der Funkverbindung werden Sie optisch gewarnt. So können Sie unverzüglich reagieren und frühzeitig Energie nachbestellen oder die Batterie wechseln.

Elektronischer Inhaltsfernanzeiger Typ IAF70

Kabelgebundene Übertragung

Der elektronische Inhaltsanzeiger Typ IAF70 der Firma GOK ist ein System zur Messung und Überwachung des Inhalts von Gasbehältern. Der Füllstand wird mittels Kabel an das Anzeigegerät übertragen, das einen optischen und akustischen Alarm auslöst, wenn eine einstellbare Alarmschwelle unterschritten wird. Bestehend aus Anzeigegerät und Tanksonde S.

visual_gok

Vorteile und Ausstattung

  • kontinuierliche Anzeige des Füllstandes am Gasbehälter (Tanksonde S)
  • und am Anzeigegerät jeweils über ein 2-stelliges Display in % (V/V)
  • Der optische (Leuchtdiode) und akustische Alarm wird am Anzeigegerät ausgelöst, wenn ein einstellbarer Schwellenwert (6 bis 40 %) unterschritten wird. Der werksseitig vordefinierte Schwellenwert liegt bei 30 %.
  • potentialfreier Relaiskontakt am Anzeigegerät, z. B. zum Anschluss eines externen Alarms
  • Netzschalter zum Ein- und Ausschalten am Anzeigegerät
  • Tanksonde S zur Montage auf dem mechanischen Inhaltsanzeiger (verschiedene Ausführungen)
  • Tanksonde S mit Magnetfeldsensor, der die Richtung des Magnetfeldes ermittelt. Die Richtung des Magnetfeldes gibt den Behälterinhalt an.

Technische Daten

  • Versorgungsspannung:
    – Anzeigegerät: 230 V AC 50 Hz / 2,5 VA
    – Tanksonde S: eigensicher: Ui = 15 V; Ii = 200 mA; Pi = 500 mW
  • Temperaturbereich:
    – Anzeigegerät: 0 °C bis +50 °C
    – Tanksonde S: -40 °C bis +60 °C
  • Schutzart Gehäuse:
    – Anzeigegerät: IP30 zur Montage in trockenen Räumen
    – Tanksonde S: IP68
  • Anschlusskabel:
    – Anzeigegerät: mit 2 m Netzanschlusskabel inklusive Schukostecker
    – Tanksonde S: mit 6 m Verbindungskabel 3 x 1,5 mm2, Verlängerung des Verbindungskabels bis maximal 180 m möglich
  • Inhaltsanzeige:
    – Anzeigegerät: 2-stelliges LC-Display
    – Tanksonde S: 2-stelliges LC-Display