Landwirte mit Aufzuchtstätten

Vorschriften im Umgang mit Flüssiggas

Flüssiggasanlagen sind aus der Landwirtschaft kaum wegzudenken. Doch der Umgang mit Flüssiggas ist nicht ungefährlich! Landwirte die ihren Betrieb gewerblich führen unterliegen der „Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung“ DGUV Vorschrift 79/80 – Verwendung von Flüssiggas. In dieser Vorschrift ist genau geregelt, welche Aufgabenbereiche und welche Verantwortung dem Landwirt in Verwendung von Flüssiggasanlagen obliegen. Z. B. ist es notwendig die Gasleitungen jede 4 Jahre von einem Fachbetrieb prüfen zu lassen oder dass Teile von Verbrauchsanlagen, die Verschleiß und Alterung unterliegen (wie z. B. Druckregler oder Schläuche), nach spätestens 8 Jahren ausgewechselt werden, sofern die ordnungsgemäße Beschaffenheit durch einen Sachkundigen nicht bestätigt worden ist. Die Prüfbescheinigungen müssen sorgfältig aufbewahrt und der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft auf Anfrage vorgelegt werden. Wer vorsätzlich oder fahrlässig den Bestimmungen der DGUV Vorschrift 79 zuwiderhandelt, kann mit einem Bußgeld belegt werden. Bitte rufen Sie uns an und lassen sich beraten. Wir helfen gerne bei den Instandsetzungen und Prüfungen.

plakette_muster logo_dguv

Auszug aus der DGUV Vorschrift 79/80

§ 18 – Instandsetzen

(1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass Verbrauchsanlagen nur durch von ihm beauftragte Personen instandgesetzt werden und dass für die Instandsetzung nur geeignete Ersatzteile und Hilfsmittel zur Verfügung gestellt und verwendet werden.

(2) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass Teile von Verbrauchsanlagen, die Verschleiß und Alterung unterliegen, nach spätestens 8 Jahren ausgewechselt werden. Dies gilt nicht, wenn die ordnungsgemäße Beschaffenheit durch einen Sachkundigen bestätigt worden ist.

§ 33 – Flüssiggasanlagen /Flüssiggasverbrauchsanlagen

(1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass Anlagen nach § 1 Abs. 1 Nr. 2 und 3 durch einen Sachkundigen wie folgt geprüft werden:

  • vor der ersten Inbetriebnahme die zusammengebaute Anlage auf ordnungsgemäße Installation und Aufstellung sowie Dichtheit
  • nach Instandsetzungsarbeiten, die die Betriebssicherheit beeinflussen können
  • nach Veränderungen, die die Betriebssicherheit beeinflussen können
  • nach Betriebsunterbrechungen von mehr als einem Jahr auf
  • ordnungsgemäße Beschaffenheit
  • Dichtheit
  • Funktion
  • Aufstellung

(2) Abweichend von Absatz 1 Satz 1 genügt bei ortsveränderlichen Flüssiggasanlagen, die aus nicht mehr als einem Druckgasbehälter mit nicht mehr als 33 kg Füllgewicht betrieben werden, die Prüfung durch eine vom Unternehmer beauftragte Person unter der Voraussetzung, dass die Verbrauchsanlage aus geprüften Einzelteilen zusammengebaut ist.

(3) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass Anlagen nach § 1 Abs. 1 Nr. 2 und 3 mit ortsfesten Verbrauchsanlagen wiederkehrend mindestens alle 4 Jahre durch eine befähigte Person auf

  • Dichtheit
  • ordnungsgemäße Beschaffenheit
  • Funktion
  • Aufstellung

geprüft werden.

Kürzere Prüffristen können erforderlich sein, wenn besondere Betriebsbedingungen vorliegen. Prüfungen nach der Betriebssicherheitsverordnung durch den Sachverständigen oder Sachkundigen bleiben hiervon unberührt.

(4) Abweichend von Absatz 3 Sätze 1 und 2 hat der Unternehmer dafür zu sorgen, dass Anlagen nach § 1 Abs. 1 Nr. 2 und 3 mit ortsveränderlichen Verbrauchsanlagen wiederkehrend mindestens alle 2 Jahre durch einen Sachkundigen geprüft werden.

Gastank

Wärmegeräte zur Tieraufzucht und Tierhaltung werden in der Landwirtschaft häufig für die Wärmezufuhr bei Jungtieren (Kälber, Ferkel, Küken usw.) eingesetzt aber auch bei Getreidetrocknungen. In unserem Servicebereich für Landwirte geben wir Hilfestellung für die Aufstellungsbedingung eines Gastanks. Ob bei Neuaufstellungen oder bei wesentlichen Veränderungen durch bauliche Maßnahmen.

Agriculture in Poland. Modern farm poultry buildings.

Wir betreuen Sie von der Planung über die Aufstellung, bis zum Einfüllen des Gases in Ihren Gastank. Inklusive einer schriftlichen Abnahmebescheinigung. Das Austauschen von defekten Bauteilen am/im Tank kann von uns nach Absprache ebenfalls durchgeführt werden. Darüber hinaus überwachen wir auf Ihren Wunsch hin Ihre Anlage in Bezug des Füllstandes um ein Leerstand zu vermeiden, falls Sie mehrere Füllungen im Jahr benötigen. Auch beim Einhalten der gesetzlichen Prüfungen lassen wir Sie nicht alleine und überwachen Ihre Prüffristen. Für Sie führen wir am Gastank die 2jährigen wie auch die 10jährigen Prüfungen durch.

Anlagenbau und Instandsetzung

Zu unseren Aufgaben gehört es, von der Berechnung der Gasrohrleitungen bis zu deren Verlegung, Sie zu betreuen. Wir prüfen und dokumentieren nicht nur die Anlagen sondern auf Wunsch liefern wir Ihnen die notwendigen Bauteile wie z. B. Druckregler und Schläuche oder andere Ersatzteile. Wir verlegen die Rohrleitung vom Gastank bis zu den Verbrauchsgeräten und bauen Ihnen die Anlage so, wie Sie für Ihre Bedürfnisse gereichen. Ebenso helfen wir Ihnen bei Änderungen von Leitungsanlagen oder helfen das Instandsetzen der Leitungen auch wenn sie länger nicht betrieben wurden.

Natürlich können Sie bei uns auch nur lediglich ein Ersatzteil bestellen. Sollten Sie dabei nicht genau wissen was Sie bestellen müssen, schicken Sie uns ein Foto per E-Mail. Wir versuchen es mit Ihrer Beschreibung herauszufinden.

maternity room modern pig farm

Viele Anlagen sind mittlerweile in die Jahre gekommen. In Ställen sind z.B. durch die aggressive Luft häufig Gasrohre, Löt- oder andere Verbindungsstellen und Kupplungen stark angegriffen. Deshalb ist es sehr wichtig, die Flüssiggasanlage regelmäßig zu kontrollieren. Vor der ersten Inbetriebnahme, nach Änderungen sowie alle vier Jahre muss die Anlage von einem Sachkundigen oder einer Fachfirma geprüft werden. Die Prüfbescheinigungen müssen sorgfältig aufbewahrt und der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft auf Anfrage vorgelegt werden.

Betreuung und Überwachung der Bürokratie

BürpjratieDurch immer mehr Auflagen seitens der Behörden und einem Wüst von Regelwerken welches sich ständig ändert, kann ein Landwirt immer weniger die Arbeit tun, für die er eigentlich da ist und ihm Spaß macht. Ohne mal über das Monetäre zu sprechen. D. h., dass sich der Landwirt durch Bürokratie kaum noch retten und sich nicht mehr um das Wesentliche kümmern kann. Um dem entgegen zu wirken haben einige Kunden uns mit der technischen Leitung und Überwachung der Flüssiggasanlagen beauftragt, wozu auch die Überwachung des Tankinhalts zählt.

Auf Wunsch kümmern wir uns auch um den Einkauf Ihres Gases, sodass wir für Sie den günstigsten Gaspreis aushandeln. Wir legen Ihnen dann zwei Angebote vor, worüber Sie entscheiden wer den Zuschlag bekommt. Das Einzige was Sie noch tun müssen.

Wir führen den Papierkrieg für Sie, lagern und ordnen alle Dokumente, welche Ihre Flüssiggasanlage betrifft um sie bei passender Gelegenheit den Behörden bei etwaigen Prüfungen vorzulegen, an denen wir selbstverständlich auch anwesend sind um Sie bei Fragen zu unterstützen.

Sprechen Sie uns an.